Kinderschutz aktuell

InformationenKinderschutz aktuell

Die Verbandszeitschrift KSA „Kinderschutz aktuell“, herausgegeben vom Bundesverband, erscheint viermal im Jahr (jeweils zur Quartalsmitte).

Jedes Heft widmet sich sowohl einem Schwerpunktthema als auch aktuellen kinderpolitischen Fragen sowie der Vielfalt der praktischen Kinderschutzarbeit des DKSB vor Ort. Dadurch verschafft KSA nicht nur den Bedürfnissen von Kindern und ihren Familien auf Basis der UN-Kinderrechtskonvention Gehör, sondern liefert auch viele Informationen und Anregungen für die Praxis.

Zur aktuellen Ausgabe

2021

In kürze ist hier die neue KSA Ausgabe 01/2021 zu sehen.

2020

KSA Ausgabe 04/2020 – Sprache und Gewalt: Mächtige Worte

Nicht nur körperlich, sondern auch verbal können Erwachsene Kindern gehörig zusetzen, sie verletzen und ihre Entwicklung beeinträchtigen.

 

 

 


KSA Ausgabe 03/2020 – Umweltschutz & Corona-Krise: Verantwortlich handeln!

Unser Planet ist bedroht. Er braucht Schutz, er braucht die konsequente Abkehr vom „Weiter so“, und er braucht verantwortungsvolles Handeln. Nur so können die Lebensgrundlagen auf der Erde für die Kinder von heute und morgen erhalten bleiben. Der DKSB lässt sich hier nicht beirren, denn ihm stecken der Umweltschutz und die Kinderrechte gleichermaßen in den Genen.

 

 


KSA Ausgabe 02/2020 – Übergänge meistern: Schaff’ ich das?

Der Eintritt in die Kita oder Grundschule – solche Entwicklungen bewältigt jedes Kind auf seine jeweils eigene Weise. Eine Herausforderung bleiben Übergänge für Kinder allemal, gerade wenn Veränderungen, z.B. ein Umzug, ganz plötzlich anstehen.

 

 


KSA Ausgabe 01/2020 – Das Bild vom Kind – Das Kind im Bild

Die Darstellung von Kindern ist beliebt und öffentlich wie nie zuvor. Motiv und Präsentation der Bilder verraten aber noch viel mehr.

2019

KSA Ausgabe 04/2019 – Ehrenamt JUNG + engagiert

Erstaunlich viele Teenager setzen sich mit Überzeugung, freiwillig und unentgeltlich für übergeordnete Ziele und andere Menschen ein. Sie tun das mit Überzeugung, freiwillig und unentgeltlich. Zum Beispiel im Kinderschutzbund, aber auch für die Natur und Umwelt, in Sport und Kultur, auf der politischen Bühne, bei der Feuerwehr oder den Pfadfindern. Und das Beste daran: Allen macht es Freude!

 

 


KSA Ausgabe 03/19 – Mobile Ansichten – Umgang mit Smartphone

Diese KSA-Ausgabe zum Thema „Smartphone“ hat ein erstaunliches Eigenleben entwickelt. Warum?

Weil eindeutige Antworten auf wichtige Fragen nicht locker aus dem Ärmel zu schütteln waren, sondern zu immer neuen Fragen führten. Wieso fasziniert uns das Smartphone so? Was machen Kinder und Jugendliche damit? Verändert die Smartphone-Nutzung Beziehungen? Beeinträchtigt sie die Entwicklung von Kindern? Was sagt die Wissenschaft dazu? Wie setzt sich der Kinderschutzbund mit dem Thema auseinander?

Was rät er verunsicherten Eltern? Kann er hier innerverbandlich Meinungsvielfalt tolerieren oder sollte er zu einer übereinstimmenden Haltung kommen? Wer viel fragt, bekommt viele Antworten – und die können durchaus unterschiedlich sein. In diesem Sinne stecken in diesem Heft viele Gedankenangebote, die im DKSB weiterdiskutiert werden können.

 


KSA Ausgabe 02/2019 – Viel Gefühl – Umgang mit kindlichen Emotionen

Kinder erleben schon im Mutterleib emotionale Abenteuer. Nach der Geburt setzt sich ihr Gefühlsleben rasant fort. Im Laufe ihrer Entwicklung machen sie vielfältige Bekanntschaft mit Gefühlen wie Glück und Traurigkeit, Angst und Freude, Wut oder Scham. Viele Gefühle von Kindern können Erwachsene gut “lesen”, andere sind schwerer zu erkennen und verunsichern Eltern auch. Mütter und Väter möchten auf ihr Kind jedoch stets gut eingehen können. Das ist aus unterschiedlichen Gründen nicht immer leicht.

 


KSA Ausgabe 01/2019 – Wie geht´s voran?

Immer mehr Autos, immer weniger Bewegungsräume – das ist die Situation in Deutschlands Städten und Gemeinden. Entsprechend gefährdet sind Kinder, wenn sie im Straßenverkehr unterwegs sind.

Wir brauchen also eine Verkehrswende. Sie ist Voraussetzung für die eigenständige Mobilität von Mädchen und Jungen im öffentlichen Raum und würde zudem die Entwicklung von Kindern fördern. Ob zu Fuß, mit

dem Roller oder Fahrrad, allein oder mit Freunden: Kinder sollten jederzeit sicher ihr Ziel erreichen können.

2018

KSA Ausgabe 04/2018 – Bildung, Bildung, Bildung!

Die Bildung ist ein wichtiger Garant für eine gute Zukunft. Aber wie soll sie aussehen? Je nach Perspektive fällt die Antwort anders aus. Aus Sicht der frühen Kindheit lernt das Kind immer. Aus Sicht der Kita muss man diesen Prozess fließen lassen. Die Schule wünscht sich dafür Ruhe und Zeit. Die Bildung selbst hat ihren eigenen Blick aufs Lernen. Die Wirtschaft auch. Das Elternhaus sitzt zwischen allen Stühlen. Es will das Kind fördern, aber oft steht die Armut im Weg. Das weiß der Kinderschutzbund nur zu genau.

 


KSA Ausgabe 03/2018 – Kinderschutz im Zentrum

Kinderschutz ist das zentrale Anliegen des DKSB. Er steht besonders stark im Fokus, wenn Kinder akute Gewalt erleiden oder von ihr bedroht sind. Der Umgang mit solchen Situationen setzt professionelle Fachlichkeit voraus. Ob in Trägerschaft des DKSB oder in anderer Trägerschaft – in allen Kinderschutz-Zentren ist fachliches Handeln auf hohem Niveau Standard. Lesen Sie, welches Verständnis von Hilfe bei Gewalt gegen Kinder diese spezialisierten Einrichtungen haben und wie sich ihre Arbeit im Alltag ausformt.

 


KSA Ausgabe 02/2018 – Ferien mit dem Kinderschutzbund

Endlich Ferien! Kinder freuen sich auf diese besondere Zeit. Sie knüpfen daran große Erwartungen. Toll soll es werden, lustig soll es sein, abwechslungsreich – und ohne Alltagspflichten. Aber nicht alle Familien können ihren Kindern eine besondere Ferienzeit bieten. Hier kommt der Kinderschutzbund ins Spiel. Seine Verbände engagieren sich vor Ort mit vielen Angeboten dafür, dass jedes Kind in den Ferien unvergessliche Tage erleben kann.

 


KSA Ausgabe 01/2018 – Trennt mich nicht!

Erwachsene Paare können ihre Beziehung beenden. Sie bleiben trotzdem weiter die Eltern ihrer Kinder. Von daher könnten ihnen ihre von Trennung und Scheidung mitbetroffenen Töchter und Söhne zurufen: „Trennt euch – aber trennt euch nicht von mir und mich nicht von euch!“ Dieses Heft zeigt auf, welche Fallstricke auf Eltern in Trennung lauern können, welche Auswirkungen das auf Kinder haben kann und wo Familien Unterstützung finden, damit die Kinder weiter im Blick bleiben.